Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf den Spuren der Zisterzienser / Sur les pas des moines de Cîteaux (Leißling – Bad Kösen/Saale)

19. September von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Liebe Radfreunde,
im Jahre 1098 sieht sich das mächtige Kloster in Cluny/Burgund – welches an Prachtentfaltung mit dem Papstsitz in Rom konkurriert- von einer Gruppe von 20 Mönchen herausgefordert, die eine monastische Niederlassung in Cîteaux gründen, um sich der strengen benediktinischen Ordensregel zu unterwerfen. Im Zentrum dieser reformatorischen Bewegung, die schnell an Einfluss gewinnt, stehen 3 fundamentale Prinzipien: das Gebet, die Askese und die Arbeit.
Seit dem Beginn des 12. Jahrhunderts erfahren die Zisterzienser unter ihrem charismatischen Abt Bernhard von Clairveaux einen fulminaten Aufschwung, gründen hunderte von klösterlichen Ablegern in ganz Europa und werden so zu einem herausragenden Faktor der deutschen Kolonialisierung bis über die Elbe hinaus.
1137 gründen sie im Saaletal das Kloster St. Marien zur Pforte, dem heutigen Schulpforte.
Das Saaletal verdankt den Zisterziensern nicht nur einen bis dahin ungekannten Aufschwung der Landwirtschaft im Allgemeinen und des Weinbaus im Besonderen, eine Verbreitung des gothischen Architekturstils sowie der heiligen Schrift und Literatur, sondern ganz allgemein eine Prägung durch die mittelalterliche Kultur.
Am Sonntag den 19. September begeben wir uns auf die Spuren dieses außergewöhnlichen Ordens. Aber dabei belassen wir es nicht…
Vielmehr werden wir an diesem einen Tag rund 7000 Jahre Geschichte durchstreifen:
von den Anfängen der Jungsteinzeit (Sonnenobservatorium in Goseck, das deutsche Stonehenge) über das Mittelalter (Kloster Schulpforte mit seinem berühmten Internat, welches deutsche Geistesgrößen wie Nietzsche, Fichte, Klopstock und von Ranke hervorgebracht hat) bis zur vorindustriellen Ära (Saline, Gradierwerk und Wasserkunst aus der Mitte des 18. Jahrhunderts in Bad Kösen).
Das alles eingebettet in eine reizvolle Natur mit zahlreichen Möglichkeiten zur Verkostung des guten lokalen Weins.
Für Ihr leibliches Wohl können Sie sich ein Picknick mitbringen oder gegen Mittag in einen Gasthof einkehren.
Abfahrt:
– Leipzig Hbf
09:19 Uhr Abellio RB 20 Richtung Eisenach, Gleis 7
– Halle/Saale Hbf
09:24 Uhr Abellio RB 25 Richtung Saalfeld/Saale, Gleis 10 A-C
Wenn Sie eine Viertelstunde vor Abfahrt des Zuges am Gleis sind, können Sie sich an einem vergünstigten  Tagesgruppenfahrschein (Sachen- bzw. Sa-Anhalt-Ticket) beteiligen.
Die beiden Züge kommen gegen 10 Uhr im Bahnhof von  Leißling/Saale an.
Dort ist auch der Treffpunkt für alle Teilnehmer, die lieber mit dem eigenen Auto anreisen möchten.
Auf unserer Radtour werden wir eine Strecke von ca. 30 km in überwiegend flachem Gelände zurücklegen.
Rückkehr:
ab Bahnhof Bad Kösen
– 18:11Uhr, Gleis 1, mit RB 18 nach Halle/Saale Hbf (Ankunft: 18:48 Uhr)
– 18:46 Uhr, Gleis 1, mit RB 20 nach Leipzig Hbf (Ankunft 19:39 Uhr)
Sie können an der Veranstaltung teilnehmen, wenn Sie im Besitz eines europäischen Impfpasses oder eines aktuellen (max. 24 Stunden alten) Nachweises über einen Covid19-Antigentest sind.
In jedem Fall bitten wir um Ihre vorherige Anmeldung per E-Mail unter: info@dfgleipzig.de
Bitte beachten Sie das Tragen einer medizinischen Maske in den Zügen und in öffentlich zugänglichen Gebäuden.
Wir hoffen, Sie am 19.09. bei gutem Wetter zahlreich am Bahnhof von Leisling begrüßen zu können.
Ihr freundliches Orga-Team von der DFGL
Lothar und Jörg
Deutsch-Französische Gesellschaft in Leipzig

 

Chers amis du vélo,
en 1098, l’abbaye puissante de Cluny en Bourgogne – qui à l’époque dans toute sa splendeur rivalise avec le siège papal à Rome – se voit confrontée à une vingtaine de moines frondeurs qui fondent une antenne à Cîteaux pour y vivre en obéissance stricte à la règle de Saint Benoît. Au centre de ce nouvel ordre réformateur qui gagne vite en influence: la prière, l’ascèse et le travail.
Depuis le début du 12ième siècle, sous son abbé charismatique Bernard de Clairveaux, les cisterciens connaissent une expansion fulgurante et fondent des centaines de monastères partout en Europe et deviennent ainsi des colonisateurs de premier plan des terres germaniques jusqu’à l’Elbe et au-delà.
En 1137 ils fondent le cloître de Sainte Marie de la Porte dans la vallée de la Saale.
Aux cisterciens la région ne doit pas seulement un essor de l’agriculture en général et de la viticulture en particulier, une diffusion du style gothique, la prolifération de l’écriture sainte et des lettres mais une empreinte de culture moyenageuse tout court.
Dimanche 19 septembre nous nous mettrons sur les pas de cet ordre exceptionnel. Mais pas que ça …
En effet nous parcourirons une période de 7000 ans en une seule journée:
Depuis le néolitique (l’observatoire héliocentrique de Goseck, le Stonehenge allemand)
en passant par le Moyen Âge (l’abbaye cistercienne Schulpforta avec son internat prestigieux qui formait des grands de la pensée allemande comme Nietzsche, Fichte, Klopstock et von Ranke) nous procéderons jusqu’à l’ère préindustrielle (les salines et la station hydraulique du milieu du 18ième siècle à Bad Kösen).
Le tout sur fond d’une nature abondante et pittoresque avec plein de possibilités de déguster les bons vins locaux.
Pour vous approvisionner pensez à emporter un pique-nique ou de l’argent pour aller au restaurant vers midi.
Points de départ:
– Gare centrale de Leipzig
9h19, train régional Abellio RB 20 en direction d’Eisenach, voie 7
– Gare centrale de Halle/Saale
9h24, train régional Abellio RB 25 en direction de Saalfeld, voie 10 A-C
Si vous arrivez un quart d’heure avant le départ respectif des trains vous pouvez profiter de billets de groupe pour la journée (Sachsen-/Sa-Anhalt-Ticket) à des tarifs avantageux.
Les deux trains arriveront à la gare de Leißling sur Saale vers 10 heures.
Ce sera aussi le point de rencontre pour tous ceux qui préfèrent s’y rendre en voiture.
Notre périple à vélo aura une longueur de 30 km environ sur un relief assez plat.
Retour:
Gare de Bad Kösen
– 18h11, voie 1, RB 18 en direction de Halle/Saale (arrivée: 18h48)
– 18h46, voie 1, RB 20 en direction de Leipzig (arrivée: 19h39)
Vous pouvez participer à notre excursion si vous possedez un pass sanitaire européen ou une attestation de test antigénique récent (de moins de 24 heures).
En tout cas veuillez nous adresser un e-mail d’inscription à l’adresse suivante: info@dfgleipzig.de
Le respect du port du masque en train et dans les bâtiments accessible au public est de rigueur.
Dans l’attente de vous retrouver nombreux dimanche 19 septembre à la gare de Leisling sous un ciel dégagé nous vous souhaitons une rentrée agréable.
Lothar et Jörg
vos gentils animateurs de la DFGL
Association franco-allemande de Leipzig

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
19. September
Zeit:
10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Veranstalter

DFGL
Jörg
Lothar

Veranstaltungsort

Leißling Bahnhof
Parkplatz am Bahnhof
Leißling, 06667 Deutschland
Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.