Fête de la Musique

Die urfranzösische Idee der Fête de la Musique ist weltweit ein ungezwungenes Fest der musikalischen Lebensart. Ganz besonders Amateurmusiker*innen aller Genres, aber natürlich auch Profis, sind jedes Jahr am 21. Juni, demTag der Sommersonnenwende, aufgerufen ihre Spielfreude auszuleben und überall in der Stadt ihr Publikum zu finden und zu begeistern.
Bereits 1982 wurde die „Fête“ vom damaligen französischen Kulturminister Jack Lang in Paris ins Leben gerufen. Seit 1995 ist sie auch in Deutschland etabliert und wird mittlerweile weltweit in über 600 Städten gleichzeitig gefeiert.
Natürlich gehört Leipzig auch dazu.

Vive la Fête de la Musique 2021!

Auch am 21. Juni 2021 soll es eine Fête de la Musique in Leipzig geben! Wie im letzten Jahr ist es der wilde Entschluss des Organisationsteams die Stadt musikalisch wieder „zum Leben zu erwecken“ und einen Ausblick auf eine Zeit zu ermöglichen, in der ganz allgemein wieder unbeschwert aufgespielt werden kann. Das Konzept sieht vor, unter Einhaltung aller Regeln, die Musik „an die frische Luft zu holen“, also dorthin wo es im Frühsommer sowieso am allerschönsten ist. Die Frist für 2021 ist noch nicht abgelaufen, aber schon jetzt gibt es 46 Anmeldungen von Musiker*innen, Ensembles und Bands (Stand 19.04.2021).

Hier der Mitmachaufruf aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.03.2021

Streaming-Projekt

Allen ist natürlich klar, dass dies schwierige Zeiten für alle Kulturschaffenden sind. Da das Konzept der „Fête de la Musique“ vorsieht, dass alle Konzerte für das Publikum kostenfrei sind, möchten wir Musikerinnen und Künstler der Fête dadurch unterstützen, dass wir euch so sichtbar wie möglich machen. Einerseits soll dies über Werbung auf unseren Webseiten und in den Printmedien/Radio geschehen, aber auch eine Zuhörereschaft über das Live-Publikum hinaus wünschen wir uns. So sollen über ein mobiles Team Videoclips eurer Konzerte für einen Live-Stream eingespeist werden, die ihr auch im Nachgang zur Verfügung gestellt bekommen könntet. Momentan läuft hierfür ein Antrag auf Förderung über den Fonds „Neustart Amateurmusik“ – Daumen drücken!

Leipziger Geschicht der Fête de la Musique

Die Fête de la Musique wurde in Leipzig 2012 von ein paar musico-francophilen Menschen aus der Deutsch-Französischen Gesellschaft in Leipzig, dem Institut français, Moritzbastei und WERK2 aus der Taufe gehoben. Von wegen „Eulen nach Athen tragen“. Das einzigartige Ambiente, das sich ergibt, wenn bei der Fête auf ungezwungene Weise auf Straßen, Plätzen, Gärten und Cafés Amateurmusik und professionellere Ansprüche ineinander fließen hat auch die Musikstadt in wenigen Jahren erobert. Von einigen Konzerten in den Anfangsjahren steigerten sich das Interesse stetig bis hin zum bisherigen Höhepunkt von über 70 Gigs auf 42 Bühnen im Jahr 2019. Selbst im letzten Jahr konnten wir, Pandemie gebeutelt, noch 39 Konzerte auf 20 Bühnen über einen Mix aus Live-Konzerten mit (beschränkter) Zuschauerpräsenz und Live-Streams realisieren (nachzuschauen unter: www.fetedelamusique-leipzig.de oder auf Vimeo .

Hier ein Artikel zur Fête de la Musique 2020 in Leipzig (LVZ 22.06.2020)

Plakat Fête de la Musique Leipzig 2020

Impressionen aus vergangenen Jahren